born in tirol

born in tirol

Dienstag, 12. Februar 2013

Gastein

Letzte Woche war ich mit dem Naturfreunde Alpinkader in Gastein unterwegs!! Eigentlich wäre am Montag um 9 Uhr Treffpunkt in Gastein gewesen. Da es aber im ganzen Land ordentlich geschneit hat, ist es Mittag geworden bis alle angekommen sind :-)!! Um den angebrochenen Tag noch zu nützen, gingen wir ins "City Eis"! Ist so ein Eis und Mixedklettergarten wo wir unsere neuen Eisgräte von Edelrid testeten und ein bisschen Seiltechnik übten. Am nächsten Tag fuhren wir dann mit dem Zug durch die Tauernschleuse und direkt weiter ins Maltatal!
Dort teilten wir uns auf, Stefan, Clemens, Alex und Peter kletterten "Wintersun und Gamseck". Stefan, Bernie, Jürgen und ich kletterten die Kathedrale WI 5. Die Kathedrale ist einer der Klassiker im Maltatal. Nach Speis und Trank gings wieder retour nach Gastein. Am nächsten Morgen stand dann endlich das Anlauftal am Programm. Da es recht viel Schnee hatte, und wir nicht wussten ob eine Fussspur ist, gingen wir mit Ski hinauf Richtung Einstieg. Es wäre eine Spur gewesen, aber die Pulverabfahrt hat auch gepasst ;-)! Oben teilten wir uns wieder auf, Bernie und Ich gingen zur "Seidenraupe WI 5", der Rest kletterte "Federweiss" und "Fenstergucker". Auf die Seidenraupe war echt schon gespannt, geile Linie, und schaut nicht sooo einfach aus. Vor uns war eine Tschechische Seilschaft, die sich einen ordentlichen Fight mit der Seidenraupe lieferten ;-)! Ich kletterte alles im Vorstieg, und so kam ich immer mit den Tschechen am Stand zusammen. Überholen wäre auch nicht gegangen, also unterhielt ich mich mit den Tschechen ein bisschen, echt hoasse Typn ;-)! Schlussendlich war ich dann heilfroh dass wir endlich oben waren, erstens waren wir schon ziemlich lange unterwegs, es war eiskalt, und die Unterarme pumpten auch schon ordentlich. Nach einer schnellen Abseilfahrt gings mit die Ski hinunter ins Tal. Am nächsten Morgen gings wieder hinauf ins Anlauftal, diesmal aber ohne Ski!! Das Wetter war nicht gerade besonders, ziemlich kalt und am Berg starker Wind. Wir wollten aber trotzdem die Klassiker "Mordor WI 5" und "Supervisor WI 6" klettern. Stefan und ich wollten den Supervisor klettern, der Rest Mordor. Peter und Bernie haben es sich doch anders überlegt, und so hat sich Jürgen noch schnell bei mia und Steff eingebunden. Eigentlich war ich ziemlich froh dass wir heute in Wechselführung unterwegs gewesen wären, doch da wir jetzt eine Dreierseilschaft waren bin ich wieder im Vorstieg dran gekommen. Nach der 3ten Seillängen hab ich ich dann die Führung an Steff abgegeben. Ich war so blau von den letzten drei Tagen, der Kopf war auch schwach, Spindrifts schossen auf uns herab, eiskalt wars, nix feins :-)! Die letzten 2 Längen im Nachstieg haben dann auch noch ziemlich dageben, da ich einfach bocksteif gefroren war :-D. Der Eisteil mit Jürgen war somit erledigt, und am nächsten Tag ist dann Peter Gebetsberger, als Lawinenfachmann zu uns gekommen. Mit Peter waren wir dann 3 Tage im Gelände unterwegs, haben Schneeprofile gemacht, einiges über den Schneedeckenaufbau gelernt, ungünstige Verhältnisse sofort erkennen usw...................... War wieder eine interessante und lehrreiche Woche. Der einzige Wermutstropfen ist, dass ich jetzt Krank auf der Couch liege :-(!!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

des hoalt schun bis zan heiretn;)))

Roli hat gesagt…

ja schaugn ma amol :-D

Florian Thamer hat gesagt…

Hi Roli,

gute Besserung und a paar geile Touren habts da gmacht :-)

... du und blaue Unterarme ... wie gibts den sowas?

:-)

lg Flo :-) :-) :-)

Roli hat gesagt…

hy flo!!!
ja danke, aber geat eh schun wieder aufwärts :-)!

Woll woa echt cool in gastein!!

Aber i hab gsechn du hasch jetzt a amol ein scharfes we bei uns kap! Echt geil!! gully mecht i a schun lang amol gian!!

ja und des mit die unteram!!! man weat oanfach älter :-D ;-)!!

machs guat daweil, und vielleicht laft man sich ja wieder mal übern weg!!!