born in tirol

born in tirol

Mittwoch, 10. Juli 2013

Matterhorn Nordwand Free Solo

Nachdem ich gehört habe dass in der Matterhorn Nordwand recht gute Verhältnisse sein sollten, und fürs Wochenende traumhaftes Wetter vorhergesagt war, habe ich mich entschlossen zum Matterhorn zu fahren. Begleitet hat mich Martin, der sich den Hörnligrat vorgenommen hat.
Um 4 Uhr Morgens holte ich Martin ab und nach 6 Stunden waren wir in Täsch. Mit Taxi und Bahn gings weiter zum Schwarzsee. Von dort spazierten wir gemütlich hinauf zur Hörnlihütte. Immer mit den Augen in der Nordwand ;-)! Den Nachmittag verbrachten wir gemütlich auf der Hütte. Da zur Zeit noch ziemlich viel Schnee am Hörnli liegt, war so gut wie nicht los, herrlich!!
Am Nachmittag haben wir dann noch einen coolen Griechen kennen gelernt. Er wollte auch die Nordwand machen, und so sind wir noch gemeinsam zum Einstieg spaziert, damit wir am nächsten Morgen im Dunkeln schneller sind.
Als wir wieder bei der Hütte waren, sind noch 5 Franzosen eingetroffen die ebenfalls die Nordwand vor hatten. Einer Solo, und zwei Bergführer mit Gästen.
Am nächsten Morgen läutete um 3 Uhr der Wecker. Die Franzosen waren schon unterwegs, und wir (der Grieche und ich) richteten uns her. Für den Notfall hatte ich ein 60 Meter Halbseil, 2 Haken, 2 Eisschrauben und 3 Keile dabei. Aber zum Glück nichts gebraucht ;-)!
Um 4:10 standen wir beim Einstieg, und ab jetzt war jeder für sich alleine unterwegs. Ich hab dann gleich ein super Tempo gefunden und war bald bei den Franzosen vorbei. Nur Remy, der einzelne Franzose war noch vor mir, und das sollte auch so bleiben. Er hatte eine perfekte Routenbeschreibung und war echt schnell unterwegs.
Das Einstiegseisfeld war kein Problem, dann kamen einige etwas spannende Querungen und Felspassagen bis ich in die Naht kam. Die Naht ist eine Eisspur die von links unten nach rechts oben zieht. Am Anfang der Naht ging gerade die Sonne auf und ich machte ein kurze Pause zum essen und trinken. Über teilweise super Eis, dann wieder dünne Eisglasuren mit Fels durchsetz gings die Naht hinauf. Am Ende der Naht wollte ich urspünglich einen Eisgully hinauf klettern, bin dann aber doch Remys Spuren weiter gefolgt. Das war eher eine schlechte Idee, da die Spuren in Mixedgelände führten wo man ziemlich vorsichtig klettern musste. Irgendwann hab ichs dann doch geschafft und nach einem letzten kleinen Aufschwung hat sich die Wand etwas zurück gelegt. Von hier aus konnte ich auch Martin sehen, der schon ziemlich weit oben am Hörnli war. Ab jetzt hieß es nur noch beissen und den Schmerz in den Wadln verdrängen ;-)! Da ich wieder mal nicht akklimatisiert war hat es die letzten Höhenmeter ordentlich hineingepiffen!! Endlich, nach 4 Stunden und 30 min stand ich am Gipfel!! Obergeil!!!!
Da ein starker Wind ging, war die Pause nur kurz und ich stieg über den Hörnli wieder ab.  Da ich schon etwas geschlaucht war, hab ich mir beim Abstieg Zeit gelassen und bin recht gemütlich abgeklettert. Irgendwie hab ich mir den Hörnligrat anders vorgestellt. Nicht so lang und dafür brüchig. Aber eigentlich ist er ziemlich laaang und der Fels grossteils recht gut :-)!
Bei der Hütte angekommen hat Martin schon auf mich gewartet. Nach einer Pause, und einem Bierchen, spazierten wir wieder hinunter zum Schwarzsee und mit der Bahn nach Zermatt.
Hat alles bestens geklappt und hätte nicht besser laufen können.
Am gleichen Tag fuhren wir noch hinauf zum Furkapass wo wir die Nacht verbrachten. Am nächsten Morgen war wieder traumhaftes Wetter, und wir kletterten an der Grauen Wand die "Niedermann". Eine absolute Traumtour im besten Fels.
War ein gewaltiges Wochenende und freut mich ganz besonders dass ich innerhalb von einem Jahr, alle drei grossen Alpenwände, Jorasses, Eiger und Matterhorn klettern konnte :-)!!

Bildln

Kommentare:

Wolfi hat gesagt…

Hut ab, gratuliere zu dem Tripple - bravo Roli !!

Markus hat gesagt…

wildsau )) gratuliere, voll cool!

Stefan Giner hat gesagt…

Bravo Roli..........alle Drei in einem Jahr...........gratuliere!

Anonym hat gesagt…

Kühn ;-)

go_deep hat gesagt…

Sauguad! Gratuliere zur beeindruckenden Leistung! :)

Roli hat gesagt…

Danke Danke :-)