born in tirol

born in tirol

Samstag, 27. Juli 2013

Pflerscher Tribulaun "direkter Westgrat"

Gestern zeitig in der Früh mit Hans und Sepp Richtung Pflersch aufgebrochen. Der südliche Zustieg über den schön angelegten Steig war temperaturmäßig gut erträglich (noch Schatten).
Kurz vor der Hütte verlässt man den Hüttenzustieg und geht direkt einer Schlucht zu. Hans wunderte sich: "So viel Schnee hab i do no nia gsehgn - und des soll epas hoaßn!! Auf der Scharte angelangt diskutierten wir, ob wir den Normalweg oder doch den Westgrat klettern sollen. Wir entschieden uns für den Westgrat. Die Kletterei verlangt doch einiges an Konzentration - teilweis a wilder Bruchhaufen! Am Turm suchten wir ohne Erfolg die Abseilstelle. Nur eine am Boden liegende Bandschlinge bestätigte die Örtlichkeit. Nach dem Einrichten der neuen Abseilstelle ging es ca. 20m abwärts zu einer Scharte. Ca. 150 Hm unter dem Gipfel packten wir doch noch ein Seil aus. Über schöne Kamine und dem "brüchigen Riss" - Name passt tadellos, gings zum Gipfel. Abstieg über Normalanstieg, 2 mal 60m abseilen und die Stahlseile waren in Sichtweite. Hans ließ es sich nicht nehmen noch einen Sprung bei der Hütte vorbeizuschauen - es hat sich wirklich ausgezahlt!! Fazit: gewaltige Tour, in wunderschöner Umgebung. Aber eines muss noch gesagt werden, der Sepp und ich möchten dem Hans für diese Leistung gratulieren - mit 72 Jahren über diesen Anstieg aufn Tribulaun: HUT AB!!!
zu den Bildern




Keine Kommentare: