born in tirol

born in tirol

Samstag, 8. März 2014

Vom Bergwerk ins Ultimo

Anfangs dieser Woche verrschlug es mich gleich zweimal ins Ridnaun, wo ich das grausige Nordtiroler Wetter gegen Sonne und leichter Bewölkung tauschte! Dienstag gings über die Martalm in die Rossgrube und von hinten auf die "Gleckspitze"! Im jungfräulichem Pulver erwischte ich eine perfekte Abfahrt ins Valtiggltal! Mittwoch war das Wetter immer noch passabel, so durfte ich meine Arbeitskollegen/innen auf die "Zunderspitze" führen, spurenderweise wurde noch die "Hohe Geige" mitgenommen! Abfahrt wiederrum im unver..... allerfeinsten Powder!
Ja das "Letzte" (Ultimo) in dieser Woche war natürlich das "Beste"; Mit Christine und Roland statteten wir (Bettina und ich) dem tiefverschneiten Ulten einen Besuch ab; Das Wetter konnte nicht perfekter sein, und den richtigen "Riecher" für Pulver hatten wir auch mitgenommen;
So gings am Freitag durch das wunderschöne  Kirchbergtal hinein, bei der Inneren Alplahneralm vorbei auf den "Walschen Berg"! Die Abfahrtsvariante mit den 1400 HM und 8km ins Klapfbergtal war die richtige Entscheidung, um noch unverspurte Pulverhänge zu erwischen; Per Autostopp wieder retour zum Auto! Bildl`n Ulten/Walscher Berg
Tagsdarauf starteten wir beim Stausee bei der "Knödlmoidl", weiter über die obere Weißbrunnalm, die langezogene Hochfläche entlang zum Gipfelhang (links aufgestiegen) des Grenzberges zum Trentino, der "Gleckspitze"! Die Abfahrt, was soll ich sagn?, fragts in Roli, 50cm? Powder? unverspurte Hänge?ja tut mir leid es war so ;-))) Bildl`n Ulten Gleckspitze
Fazit: Das Leben isch a Hit!

Keine Kommentare: