born in tirol

born in tirol

Donnerstag, 3. April 2014

Skitourenausflug Adamellogruppe

Aufgrund der enormen Schneemengen im Süden zog es uns heuer zum südlichsten Gletscher der Ostalpen. Bereits am Tonalepass beeindruckte uns die gewaltige Schneedecke. Über das Skigebiet wechselten wir in das Val die Genova wo der immer noch große Mandronegletscher vor uns lag. Da es am Vortag noch Neuschnee gab waren die Gipfel noch unverspurt, so ging es gleich auf den Canone wo ein riesiges Geschütz aus dem 1.Weltkrieg steht, nach Pulverabfahrt auf den Gletscher spurten wir über eine mächtige Gletscherflanke auf den Dosson di Genova, auf der anderen Seite fuhren wir über den Laresgletscher zur Lobbia  Hütte wo wir noch in der warmen Abendsonne auf den Lobbia Alta stiegen. Am nächsten Tag zogen wir über den Mandrone und Adamellogletscher 8km flach zum Adamello, nach kurzer Abfahrt wiederaufstieg auf den Corno Bianco wo Roli, Jager und Christian über die Ostseite abfuhren um noch einmal die Gletscherflanke des Dosson die Genova abzufahren. Martin, Wolfi und ich wollten die steile Nordflanke abfahren (bester Pulver!!!) um noch einen Gipfel auf der anderen Seite machen zu können. Nochmals Aufstieg auf den Pta Venerocolo mit seinen Barackenresten aus dem Krieg, nach km - reicher Abfahrt kamen wir wieder mit unseren Kameraden zusammen die ebenfalls beste Verhältnisse hatten. Am nächsten Morgen zogen wir von der Mandronehütte auf den Monte Venezia und auf den Monte Mandrone wo es dann über den steilen Pisgana Gletscher 2100hm bis nach Ponte di Legno ging (Hammerabfahrt!). Tolle Gegend mit zwar sehr flachen Gletscherzustiegen aber trotzdem lohnenden Abfahrten, das ganze Gebiet gleicht selbst im Winter einem Freilichtmuseum aus dem 1.Weltkrieg, beste Verpflegung auf den Hütten.Fotos

Keine Kommentare: