born in tirol

born in tirol

Dienstag, 4. November 2014

Grandes Jorasses “Colton McIntyre”

Eigentlich habe ich die Klettersaison bereits abgeschlossen, jedoch rief mich letzte Woche Roli an und meinte in Chamonix wären Top-Verhältnisse und das Wetter passt auch. Also ging´s am Freitag auf nach Chamonix. Am Nachmittag spazierten wir hinauf zur Leschaux Hütte, wo wir nicht schlecht staunten, wie viel bereits los war! Kurz noch etwas kochen und dann noch ein paar Stunden schlafen, bevor wir um halb 1 wieder aufgestanden sind. Im Dunkeln gingen wir über den Gletscher hinauf zu einem Zelt wo 2 biwakierten. Von hier haben wir leider die falsche Spur erwischt und so standen wir dann beim Einstieg zum "Leichentuch"! Also wieder alles retour und hinauf zum richtigen Einstieg.
Über das Einstiegseisfeld ging es hinauf zur eigentlichen Kletterei, die im Augenblick nicht besser sein könnte, echt super Verhältnisse. Auch die SSL die bei weniger Eisauflage sehr unangenehm sein kann, ist im Augenblick Top! Leider ist meine Kondition im Augenblick nicht besonders gut, so habe ich ziemlich kämpfen müssen. Aber wenn man eine Zugmaschine Namens Roli voraus hat, geht auch das ;-)
Die Ausstiegslängen durch den Fels waren dann noch recht anspruchsvoll, da fast kein Eis mehr vorhanden war, so zogen sich die letzten Längen bis zum Gipfel doch noch ein wenig. Erschöpft (ich), aber glücklich erreichten wir so, als einzige Seilschaft an diesem Tag, noch im Hellen den Gipfel. Nun folgte noch der Abstieg zum Ref. Boccalatte, wo wir übernachteten. Am nächsten Tag mussten wir nur mehr ins Tal absteigen und nach Chamonix retour fahren. War a richtig geile Tour (wenn auch sehr anstrengend für mich) bei super Verhältnissen, mit an richtig starken Kletterpartner ;-)
Fotos

Keine Kommentare: