born in tirol

born in tirol

Montag, 5. Oktober 2015

Großes Mühlsturzhorn/Unterer Rosskopf

Solange nicht alle Pause-Touren abgehakt sind, wird Sonne immer einen Tourentipp parat haben. Die direkte Südkante am großen Mühlsturzhorn wurde von Toni Kurz und Anderl Hinterstoisser im Juli 1936 erstbegangen (wenige Tage später verloren beide beim Versuch der Erstbegehung der Eiger Nordwand ihr Leben). Das teilweise nicht mehr ganz zeitgemäße Sicherungsmaterial lässt sich durch einen Satz Cams perfekt ergänzen. Herzstück der Route ist die 60m lange Traumverschneidung. Richard Goedeke schrieb dazu im Topo: "da flippste aus".
Ich denke Richard hat wohl Recht, allerdings sollte er zum Abgleich einmal am unteren Rosskopf den Schermscheisser klettern. Die Tour ist eine Ode an die Homogenität, und obwohl nur sechs Seillängen lang hatten wir das Gefühl, viele harte Klettermeter hinter uns gebracht zu haben. Das Ambiente im herbstlichen Karwendel ist ohnehin kaum zu toppen.

FOTOS Mühlsturzhorn
FOTOS Rosskopf

Keine Kommentare: