born in tirol

born in tirol

Freitag, 25. März 2016

Chamonix

Letzten Freitag mit Wolfi und Sonne nach Chamonix gefahren, sind dann am Sa. von Bellevue zur  Tete Rousse Hütte aufgestiegen, aufgrund der sicheren Verhältnisse entschieden wir uns für die Aig. de Bionassay Nordwestwand ev. auch mit Skiabfahrt, doch als wir die Wand das erste mal sahen waren wir nicht einmal sicher ob wir mit unseren Alu-Eisen hinaufkommen würden. Nach einem Nachmittag mit gewaltigem Eislawinen-Kino hieß es erst einmal frieren im eiskalten Winterraum.
Sind dann bei Tageslicht etwas weiter als der normal Einstieg abgefahren um der Eisschlaggefahr auszuweichen. Das erste drittel ging dann besser als erwartet und wir konnten mit den Harscheisen aufsteigen bis es zu steil wurde, haben dann die Ski noch hinaufgetragen bis man die Blankeispassagen nicht mehr umfahren konnte. Der obere teil ging dann entgegen unseren Befürchtungen auch mit den Alusteigeisen ganz gut. Am Gipfel wars dann angenehm Warm, im ganzen Gebiet keine Menschenseele (Mountblance noch nicht gespurt). Nach dem Abklettern zu den Ski wartete eine 3000hm!! Abfahrt nach les Houches auf uns (incl. Gegenanstieg Bellevue). Die Wand ging dann besser zu fahren als erwartet, man findet immer wieder lässige Übergänge durch die Seracs ohne abklettern zu müssen, war wirklich ein Hammer Erlebnis. Am nächsten Tag ging es dann mit der Midi Bahn hinauf zur Cosmic Hütte, sind dann noch zum Ross de Rognon abgefahren um eine kurze Route zu klettern und die Eisverhältnisse am Tacul zu sehen. Die Verhältnisse in den Couluars sind heuer sehr mager, viele Felspassagen wo eigentlich Eis sein sollte, so entschieden wir uns am nächsten Tag für das Gabarou Couluar. War dann recht gut zum klettern, durch die vielen Begehungen ziemlich ausgehackt so waren auch die spröden Eisverhältnisse kein Problem. Am letzten Tag wollten wir noch eine Mixed Route machen, so suchte Sonne eine wirklich lässige Route an der Pointe Lachenal heraus, (M6 Solar). Auch diese Route hat weniger Eis, aber es gibt immer wieder bombige Risse und Hooks für die Eisgeräte, so wars der reinste Genuss Sonne nachzusteigen. Anschließend traumhafte Abfahrt durchs Vallee Blance nach Chamonix. Bilder

Keine Kommentare: