born in tirol

born in tirol

Dienstag, 30. August 2016

Alpawand "Wassersymphonie" & Oberreintaldom "Gonda"

Nach unserem Grönland Trip (Bericht folgt), war es wieder mal an der Zeit heimischen Kalk unter den Fingern zu spüren.
Also ging es letzten Donnerstag mit Dani zur Alpawand. Laut Führer und Internet soll in der imposanten Wand fast jede Tour eine Perle sein. Wir entschieden uns für die Wassersymphonie.
Wie der Name schon sagt, geht es fast durchgehend durch Wasserzerfressenen Fels hinauf. Ziemlich anhaltend geht es meist im 7ten Grad dahin.
Zur Zeit ist die Wand fast komplett trocken. Zwei kurze Stellen waren bei uns nass.
Insgesamt eine echt schöne Tour in besten Fels mit bester Absicherung, und mit 15 Seillängen auch nicht zu kurz.
Irgendwo habe ich gelesen "eine der besten Touren der Ostalpen". Meiner Meinung dann doch ein bisschen übertrieben ;-)!!

Am Freitag sind Dani und ich dann ins Oberreintal, zur Gonda Verschneidung. Eine Pause Tour die mir noch gefehlt hat.
Mit dem Bike durch die Partnachklamm hinauf zur Bockhütte. Von dort zu Fuss weiter ins wunderschöne Oberreintal zur Oberreintalhütte. Kurz den Talboden queren und durch die Domrinne hinauf zum Einstieg. Die Tour ist mittlerweile ein bisschen saniert worden, aber mit zwei gebohrten Zwischenhaken und gebohrten Standplätzen absolut nicht überbohrt :-)!
Was mich lange von dieser Tour abgehalten hat, ist die Tatsache dass sie lange nass ist. Wir hatten es jetzt perfekt erwischt und alles war komplett trocken!
Die Kletterei selbst ist ein Traum. Super Fels, einige Haken, aber nicht zu viele, sodass man schon noch einige Cams unterbringen kann :-). Zudem muss man sich für 6+ schon noch ordentlich festhalten!
Abgestiegen und abgeseilt wird in westliche Richtung. Ist mit Steinmännern und roten Pfeilen markiert.
Anschließend Bierausklang auf der Oberreintalhütte! Und noch kurzer Abstecher auf der Bockhütte ;-)!!

Gewaltiges Tagl gwesn :-)!!!

Fotos







Keine Kommentare: