born in tirol

born in tirol

Sonntag, 4. September 2016

Wetterstein & Dolomiten

Diese Woche wollten Arthur und ich wieder einmal ein paar "Pause-Touren" sammeln und so führte uns unsere erste Tour ins Oberreintal zum unteren Schüsselkarturm. Die "Schober" (VI+), soll lt. Führer, eine der schönsten Touren in diesem Schwierigkeitsgrad im Wetterstein sein, also eine sehr vielversprechende Route. So sind wir zuerst mit dem Rad, dann zu Fuß zum Einstieg. Der Führer hat nicht zu viel versprochen, Genußkletterei vom Feinsten, in steilem gutgriffigen Fels.
Da wir beide noch nie eine Tour am Heiligkreuzkofel geklettert sind, wollten wir das endlich mal ändern und sind Freitag ins Gadertal gefahren. Unser Ziel war der "Mittelpfeiler" (VII) der von Reinhold und Günther Messner erstbegangen wurde. Zugestiegen sind wir über die "Mayerlverschneidung" (VI+), dann über das lange Band hinüber zum Mittelpfeiler. Dort wartet a schneidige Kletterei auf die Begeher. Interessant wäre noch, wie der liebe Reinhold mit seinen schweren Bergschuhen diese Platte geklettert ist??? Wie die meisten, sind auch wir die "Mariacher-Variante" geklettert. Echt eine tolle Routenkombination und eine super Alpintour.
Weil wir gerade in der Gegend waren und es am Cima Scotoni auch eine Pause-Tour gibt, sind wir am nächsten Tag dort noch die "Lacedelli" (VIII od. VI A0) geklettert. Die SW-Wand ist eine richitg breite, steile Dolomiten Mauer. Zuerst sind wir über den Vorbau seilfrei hinauf, dann geht es mit der Schlüsselseillänge gleich richtig zur Sache. Im Anschluss folgt tolle Freikletterei hinauf bis zum 2.Band. Da der oberste Teil nicht mehr lohnend ist, sind wir vom 2.Band aus abgestiegen.
Waren wieder drei lohnende Pause-Touren, bei traumhaftem Wetter.
Fotos

Keine Kommentare: