born in tirol

born in tirol

Freitag, 7. Oktober 2016

Torstein und Hochkönig

Vor zwei Wochen waren Sonne und ich wieder mal auf "Pause Jagd" ;-)!
Am Samstag in der Früh ging es nach Filzmoos am Dachstein. Nach 1,5 Stunden Zustieg standen wir unter der Südwand des Torstein. Unser Ziel, die Südverschneidung. Wieder einmal eine Jubileumstour für uns. Sonne sein 70er, und mein 80er. Deshalb, Spezial Kopfschutz ;-)!! Die Tour wurde letztes Jahr ein bisschen saniert, bzw einen Bolt pro Standplatz.
Die Kletterei selbst ist eher mittelmässig. Schlechter Fels, meistens eher leichtes Gelände, recht schlechte Zwischensicherungen und meistens irgendwo nass.
Nach 14 Seillängen sind die Hauptschwierigkeiten vorbei. Von dort geht es im zweier und dreier Gelände zum Gipfel und nordseitig über einen ewigen Hatscher zurück zum Auto. Zur Zeit liegt ziemlich viel Neuschnee in der Nordseite. Da die Route jetzt zum abseilen hergerichtet ist, und wir uns den Hatscher sparen wollten, sind wir wieder abgeseilt! Funktioniert bestens.

Am nächsten Tag ging es in den Hochkönig. Gloria Patri wurde in den neuen Pause Führer aufgenommen. Nach zwei Sunden Zustieg waren wir beim Einstieg. Ausnahmsweise waren wir einmal nicht alleine in der Wand. Eine Seilschaft vor uns, und eine hinter uns! Vor uns war Inhöger Sepp unterwegs, was für uns ein echter Vorteil war. Die Wegsuche fiel somit ins Wasser und wir konnten halbwegs zügig klettern. Nach 5,5 Stunden waren wir beim Ausstieg am Matrashaus. Auch selten dass 10 Meter neben dem Ausstieg das Bier auf einen wartet :-)!
Die Tour selbst ist ein absoluter Traum. Allerbester Fels und super Freikletterei. Im Pause steht "ein Ort der Herrlichkeit"!! Kann ich nur zustimmen!!
Das Topo auf der Seite von Thomas Behm passt genau!!
Abstieg über das Birgkar zieht sich ein bisschen, aber ist auch okay!!
Eine der besten Touren die ich kenne!!!

Fotos

Keine Kommentare: