born in tirol

born in tirol

Donnerstag, 6. Juli 2017

Im Reich der Stille




Das Jägerkar ist in der Tat ein Ort der Stille. Gestört wird diese eigentlich nur vom Gezänk der Dohlen ………und vom Aufschlag fallender Steine. Und die sind auf Grund der durchwachsenen Felsqualität unvermeidbar.
Die Route „Im Reich der Stille“ schlängelt sich mit unzähligen Quergängen durch die Südwand jenes Verbindungsgrates, welcher von der nördlichen Jägerkarspitze zum Hinterödkopf leitet. Die schweren Stellen sind gut abgesichert, in allen Passagen unter 7+ gibt es viel Platz für kreative Bewegungsmuster. Die spärliche Behakung erschwert die Orientierung, und das (wieder einmal) fehlerhafte Topo im Panico Kletterführer ist dann auch nicht unbedingt hilfreich.
Grandioses Ambiente, beeindruckende Abseilfahrten und für wahr keine Tour für Konsumkletterer.

Durch das Reich der Stille geschlichen: Christian²

1 Kommentar:

Andi S. hat gesagt…

waren vor ca. 2 Wochen in der Tour. Kann mich eurer Einschätzung nur anschließen. Insbesondere bis 7- geht's in teils Lali-Felsqualität sehr sehr weit vom letzen Hackl weg.