born in tirol

born in tirol

Montag, 15. Januar 2018

Eisklettern Pinnistal

Gestern waren Mathi und ich wieder einmal im Pinnistal unterwegs. Die guten Eisverhältnisse wollten auch andere ausnutzen, so war in den Klassikern bereits einiges los. Da ich noch nie die Route "Klein aber Fein" (WI5+) geklettert bin, war das unser erstes Ziel . Die Tour zieht oben ziemlich senkrecht rauf und der dünne Eisaufbau fordert ebenfalls einiges an Moral. Im Anschluss sind wir herüber gewandert zum Bereich "Männer ohne Nerven". Beim Zustieg haben wir bereits gesehen, dass die rechte Variante (ab der 2 SL) gut steht und da wir beide diese noch nicht geklettert sind, war dies unser zweites Ziel. Diese Variante wurde das erste Mal von HJ Mair 2003 geklettert (WI5+). Vom Stand der 1 SL geht es gleich rechts weg, zuerst klettert man einige Meter mixed hinauf um im Anschluss in den Eisvorhang hinauszusteigen. Nach gut 50m erreicht man den Stand. Von dort geht es über die "Schluchtenvariante" (WI5) eine Seillänge hinauf und links hinaus zum Stand, dann kann man nochmals über einen Gully eine SL (WI5-) anhängen. So ergibt sich die längste Tour im Pinnistal, echt eine lohnende Kombination.
Fotos

Keine Kommentare: