born in tirol

born in tirol

Montag, 4. Juni 2018

Halleranger inkl. Erstbegehung

Letztes Wochenende haben Magnus, Mathi, Tom und ich das tolle Wetter ausgenutzt und dem Halleranger einen besuch abgestattet. Da die Wände bereits super trocken waren, stand dem Klettervergnügen nichts im Wege. Tom und ich haben deshalb am NW-Eck den direkt Einstieg (6+/7-) zum "Burattipfeiler" gemacht, der normal immer nass ist. Magnus und Mathi sind hinüber zur Speckkarplatte um dort die "Coach Crack" 8 zu klettern, laut ihnen traumhafte Kletterei in bombenfestem Fels. Da wir den Burattipfeiler schnell hinter uns gebracht hatten, wollten wir noch eine weitere Tour klettern. Eigentlich wollten wir an der Speckkarplatte eine der Touren von Heinz Zak klettern, jedoch fiel uns daneben ein markantes Risssystem auf, das scheinbar noch keine Begehung hat. So war die Entscheidung klar "des probiern mir"! So geht es zuerst über einen Kamin hinauf auf einen Absatz und von dort in das Risssystem hinein, welche über 2 SL hinauf zum Ausstieg führt. Lässige nicht all zu schwere Kletterei, mit dem klingenden Namen "Mit einer Hand voll Nägel" VI-
Nach einem lustigen Abend auf der Hallerangeralm sind nächsten Tag Tom und ich wieder hinüber zum NW-Eck um dort die anspruchsvolle "Pechverschneidung" zu klettern. In der Tour sind nur die Stände saniert, der Rest muss selbst abgesichert werden. Die Tour wurde von der Seilschaft Zak/Orgler erstbegangen und mit VII bewertet, heutiger Standard wäre wohl eher VIII-/VIII.
Mathi und Magnus sind am rechten Rand der Schnittelwände die Neutour "Skalpell" 8+ von Heinz Zak geklettert. Tolle anspruchsvolle Kletterei in rauem und scharfkantigen Fels.
War wieder ein lässiges Wochenende, mit coolen Touren und jeder Menge Gaudi ;-)
 Fotos

Keine Kommentare: