born in tirol

born in tirol

Dienstag, 12. November 2019

Herbstklettereien


Den wunderschönen Herbst haben wir noch gut ausgenutzt und einige tolle Genußklettereien gemacht. So war ich mit Dani an der Südwand des Hochwanners unterwegs, dort sind wir den Südriss (VII-od. VI A0) geklettert. Sehr begeisternde Tour, die Großteils selbst abgesichert werden muss, nur die SH sind gebohrt. Weiters waren wir noch am Hundskopf die SW-Kante (VI), nette kurze Herbst Tour (6 SL), wo ebenfalls die SH gebohrt sind. Im Rofan waren auch noch. Eigentlich wollten wir am Sagzahn was klettern, leider war jedoch die „Buhl“ nass und im Schatten war es auch bereits ziemlich frisch, so sind wir auf die Rofanspitze ausgewichen. Dort haben wir dann die „Schmid-Müller“ inkl. Direkteinstieg gemacht. Mit Tom war ich in den Lechtalern unterwegs und zwar auf der Freispitz, dort sind wir den Klassiker „Schreck-Heel“ (VI+) bei ziemlich kalten Verhältnissen geklettert. Super Tour in bombenfestem Fels und tollen Wasserrillen. Beim Kaiser hatten wir auch noch eine Audienz, so waren wir auf der Karlsspitze die „Wirtskante“ (VI+). Sehr schöne alpine Sportkletterei, jedoch keine Plaisiertour. Nach langem ging sich auch wieder einmal eine Tour in der Mieminger Kette aus, genauer gesagt waren wir am Schoßkopf. Die „Croce“ od. SO-Verschneidung (VI) ist jedoch leider nicht besonders lohnend, da sie ziemlich grasig und auch teilweise brüchig ist. Den krönenden Abschluss der Klettersaison haben wir jedoch im Wetterstein gemacht und zwar am Hintereintalschrofen. Dort sind wir die „Graue Verschneidung“ (VI-) geklettert. Der Name klingt nicht besonders einladend, jedoch die Route ist super lässig. Bomben Fels, selbst abzusichern, nur an den Ständen gibt es BH. Im Anschluss kann man bequem über die Route abseilen. Tolle Abschlusstour bevor jetzt der Winter eingekehrt ist!


Fotos

Keine Kommentare: