born in tirol

born in tirol

Mittwoch, 30. Juli 2014

Von Loch`s und Glen`s zum höchsten Munro Schottland`s!

…wo Schottenröcke Baumstämme werfen, die Piper um die Wette dudeln, wo traumhafte Castle`s und faszinierende Natur für beste Fotomotive sorgen, sich berühmte Schriftsteller inspirieren liesen und der Whisky schön von innen wärmt........

.........drei Wochen waren wir mit dem WOMO durch Schottland unterwegs..............Bilder sprechen mehr als Worte!
 
 
kurze Geschichte vom Samstag, 12 Juli zur Besteigung des BEN NEVIS,
Eine Woche sind wir nun schon unterwegs, das Wetter hatte es bisher gut mit uns gemeint, nur an einem Vormittag hatte es beim Sightseeing  durch Edinburgh geregnet, Stirling Castle, Radl`n um Loch Katrine, Inverness! Immer konnten wir faszinierende Landschaften und berühmte Bauwerke bei Sonnenschein genießen!
Spät sind wir wieder gestern Abend ins Bett gekommen, da es ja immer nach 23 Uhr finster wird! 7Uhr, der Regen prasselt aufs Dach

des WoMo, heute ist wohl der falsche Tag für den Ben Nevis, Großbritanniens höchster Munro/ Berg (über 3000ft)! Die Wolken hängen tief, Nebelschwaden ziehen durchs Glen Nevis, das schon als perfekte Filmkulisse für den Film „Breavehart“ diente!
„Iatz wird’s besser, probier ma´s“ sagt Bettina, und mit unseren gestern Abend gepackten Rucksäcken starten wir den mit 5 Stunden angeschriebenen 1350 HM langen Aufstieg! Das Wetter bessert sich, David ist voll motiviert, zieht an der teilweise skurrilen bunten Menschenschlange vorbei! Japaner in Stiefletten, Jugendliche in Sandalen, Bergsteiger mit Pickel und Bergläufer ohne Rucksack. Ab der Hälfte beginnt es wieder zu regnen, Wind und Kälte dazu! „100“, rief David, und hört auf die von uns Überholten (schätze an die 250) zu zählen. Die letzten Meter spielen sich teilweise schon kleine Tragödien ab, durchnässte, frierende und erschöpfte Menschen sitzen am Wegesrand, fix stationierte Bergrettungsleute (Zelte aufgebaut) sind im Einsatz! Nach nicht ganz 2,5 Stunden sind wir am Gipfel, es regnet, durch Nebel und Wind ist es kalt und ungemütlich! Foto, umziehen, schnelle Jause und retour geht`s wieder! Das Schneefeld (für Viele eine wahre Herausforderung) hinunter! Obacht noch! rutschige Steine! auch am lettigen Steig blos nicht ausrutschen! Nach Gesamt 5 Stunden sitzen wir im WoMo! Duschen! Kuchen und Kaffee! Whisky!

Keine Kommentare: