born in tirol

born in tirol

Sonntag, 2. August 2015

Innerste Ilmspitze "Zentralverschneidung"



Am Freitag wollten Mo und ich wieder einmal eine richtig alpine Tour in den heimatlichen Bergen machen. Was könnte sich dazu besser eignen, als eine Tour von Andi Orgler. So fiel unsere Wahl auf die im Pinnistal liegende Ilmspitze. Die NW-Wand der innersten Ilmspitze bietet einige kühne Alpinrouten und gehört lt. Orgler-Führer zum Besten was die Stubaier Alpen zu bieten haben. Wir entschieden uns für die herrliche Linie der markanten „Zentralverschneidung“. So sind wir mit dem Rad hinauf bis kurz vor die Karalm und von dort zu Fuß weiter zum Einstieg. In der ersten SL wird man gleich darauf eingestimmt was einem in der Tour erwartet, kühne Freikletterei, mit einigen knackigen Stellen, die man jedoch mit genügend Cams und Keilen gut absichern kann. Lediglich der moosige Ausstiegskamin trübt das Klettervergnügen ein bisschen. Nichts desto trotz eine richtig tolle alpine Tour, die man echt weiterempfehlen kann! Nur die Kletterschwierigkeiten müsste man lt. heutigem Standard auf VI+/VII- aufwerten.
Der Abstieg erfolgt über den Klettersteig und mit dem Rad ging es dann wieder gemütlich zurück nach Neustift. So konnten wir wieder eine tolle alpine Tour, die nur selten wiederholt wird, in den heimatlichen Bergen machen.

Keine Kommentare: