born in tirol

born in tirol

Donnerstag, 5. November 2015

Wetterstein

Letztes Wochenende war ich am Freitag mit Andi am Schüsselkar oben. Wir hatten uns die "Jung und Alt" ausgesucht.
Ich bin zwar schon einmal in diese Tour eingestiegen, aber damals wegen Nässe wieder abgeseilt. Der untere Teil der Tour ist teilweise ein bisschen brüchig, aber mit Rissen, Verschneidungen und coolen Quergängen super zum klettern. Der obere Teil mündet in die Fiechtl-Herzog, wo die Kletterei durch Kamine und Risse weiter geht.
Es stecken einige alte Schlaghaken, doch ein Satz Camalots schadet sicher nicht.

Fotos "jung und alt"


Am Samstag gings mit Peter zum Pantherkopf hinauf. Dort kletterten wir die Tour "Zwischenhoch"! So festen Fels wie dort findet man nicht oft. Die Tour ist fast durchgehend im 7ten Schwierigkeitsgrad. Nur die SSL ist mit 9-/9 um einiges schwerer. Wobei diese Länge eher leichter sein dürfte. Leider hats mich einen Meter vorm Stand doch noch rausgeschmissen.
Mit einem mittleren Satz Cams kann man sich die etwas weiteren Hakenabstände in den 7mer Längen verkürzen.

Super Tour!!

Fotos Zwischenhoch



Am Sonntag war ich schon ziemlich müde, aber einmal gehts noch. Dieses mal war ich mit Magnus unterwegs Richtung Schüsselkar. Unsere Tour, "Carmina Burana"!! Laut Führer, steile Kletterei an überwiegend festem Fels. Anspruchsvoll und mit mobile Sicherungen zum absichern.
Bis auf die zweite Länge, dort wars ziemlich brüchig, war der Fels fest, und super zum klettern. Bei der dritten Länge ist im Panico Führer keine Schwierigkeit angegeben, wird aber so im 7ten Schwierigkeitsgrad sein. Die Schlüssellänge kommt direkt anschließend. Ein überhängender Riss wo man schwer was für die Füsse findet. Ziemlich schwer zum frei klettern!! Oben geht die Kletterei dann in eher plattiges Gelände über.
Die Tour ist besser als wir geglaubt haben :-)!

Fotos Carmina Burana



Und gestern wieder mit Magnus, oben bei der China Mauer. Neben der Sonne hinterm Nebel geht die Tour "Im memoriam Matthias" hinauf. 7 Seillängen, und davon sechs im 8ten Schwierigkeitsgrad. Leider ist diese Tour oft nass, und wird daher eher selten geklettert. Dadurch sind die Tritte leider oft ein bisschen "dreckig", was es nicht gerade leichter macht.
Die Absicherung ist ganz okay, aber 8- ist zwingend zum klettern.
Coole, anspruchsvolle Tour :-)


Fotos Im memoriam Matthias







Keine Kommentare: